Walzöle

(Siedebereich 200–290 °C)

Walzöle werden entaromatisiert und in Standardqualität hergestellt. Sie zeichnen sich durch ihren engfraktionierten Siedebereich und durch scharfe Siedegrenzen aus. So werden geringe Verdampfungsverluste und exzellentes Glühverhalten sichergestellt. Sie besitzen eine hohe Lösekraft für Additive und Hilfsstoffe, hohe Oxidationsstabilität, ausgezeichnetes Spül- und Kühlvermögen sowie anwendungsbezogene Viskositätswerte. Durch die Verwendung von ausgesuchten Rohstoffen aus dem konzerneigenen Verarbeitungssystem kann hohe Konstanz der inneren Zusammensetzung und damit der Gebrauchseigenschaften gewährleistet werden. 

Hauptanwendungsgebiete/-verfahren:

  • Kaltwalzen von Aluminiumfolien
  • Kaltwalzen von Aluminium-Dünnbändern
  • Funkenerosionsöle für feine bis mittlere Bearbeitungseinsätze

Produkteigenschaften

Produktname Dichte bei 15 ºC [g/cm³] Siedebereich [ºC] Aromaten [Gew. %] Flammpunkt [ºC] Viskosität bei 20 ºC [mm²/s]
Verusol 220/235 EA 0,800 – 0,820 218 – 240 ≤ 0,100 ≥ 90 -
Verusol 240/270 EA 0,810 – 0,830 240 – 270 ≤ 0,100 ≥ 102 3,70–4,20
Verusol 250/290 EA 0,815 – 0,835 255 – 295 ≤ 0,500 ≥ 110 5,00–7,00